Montag, 24. Juni 2019

Eschweger Wimmelbild

In Eschwege findet der Samstagsmarkt statt. Zwischen Ständen mit Obst, Gemüse, Pflanzen und Wurstspezialitäten tummeln sich an diesem Sommertag die Menschen. 
Eine Dreijährige zieht ihr T-Shirt hoch und kratzt sich ausführlich das Bäuchlein. Das Paar auf der Bank mit dem kleinen Hund unterhält sich mit zwei anderen Hundebesitzern, auch wenn die Hunde sich nicht gerade mögen.
Ein kleiner Junge hockt neben seiner Mutter auf einer Stufe, zwischen beiden ein Pappschälchen mit Pommes, das sie leeren, während sie sich angeregt unterhalten. 
Neben ihnen sitzt ein junger Mann mit Strohhut und Ziegenbärtchen. Später spielt er mit seiner E-Gitarre auf dem Marktplatz und sammelt anschließend Münzen von den Zuhörern im Eiscafé. 
Mitten auf einer Verkehrsinsel ist ein junger schwarz gekleideter Kerl mit Schildmütze und Fahrrad wie angewurzelt stehen geblieben. Er schaut verzückt lächelnd auf sein Handy und hat alles um sich herum vergessen dank der wunderbaren Botschaft, die ihn genau an diesem Ort überrascht hat. 

Mittwoch, 17. April 2019

Herzlichkeit

Im Regionalzug kommen zwei alte Leute angewackelt mit riesigen schweren Taschen, die sie mit viel Mühe auf Einkaufsrollergestelle gebunden haben. Sie erzählen, dass sie in der Stadt nur 20 Minuten zum Umsteigen haben und wollen von mir wissen, ob es wohl Aufzüge gibt an den Bahnsteigen. Ich weiß, dass es leider nur Förderbänder gibt für die Koffer und sage ihnen, dass sich bestimmt jemand Nettes findet, der ihnen die Taschen trägt. Im Abteil hören fünf, sechs Männer unserem Gespräch zu. Als der Zug hält, springen alle bis auf zwei Ausländer eilig aus dem Waggon. Diese beiden aber bieten ihre Hilfe an und tragen die Taschen nicht nur vom Bahnsteig hinunter, sondern schleppen sie auch noch zum nächsten Zug hoch.
Ich wünsche den beiden innerlich, dass sie auf genausoviel Herzlichkeit stoßen mögen, auch wenn DAS leider unwahrscheinlich ist...

Sonntag, 24. Februar 2019

Radelnder Bär

Auf dem Heimweg kommen uns auf dem Radweg neben der Bundesstraße drei leuchtend blaue Außerirdische entgegen. Kurz darauf überholen wir einen langen braunen Bären, der auf seinem Fahrrad unterwegs ist. Im Nachbarort findet der Faschingszug traditionell immer eine Woche vor dem Rosenmontag statt.

Donnerstag, 21. Februar 2019

Ha-tschi

Die bunt gekleidete ältere Asiatin muss plötzlich laut niesen. Ein wenig verschämt sieht sie sich in der Fußgängerzone um, und ihr Blick trifft auf meinen. Ich wünsche ihr "Gesundheit", da lächelt sie kurz und verschwindet im nächsten Geschäft.

Sonntag, 20. Januar 2019

im Rahmen

Im Museum im alten Speicherhaus sind alle Fenster sorgfältig eingerahmt. So sind nicht nur die ausgestellten Objekte und Bilder sehenswert, auch jeder Blick nach draußen bekommt etwas Besonderes.

Dienstag, 11. Dezember 2018

Parkschein mit drei Leben

Als ich glücklich mit meinem Auto in einen der wenigen Parkplätze auf der Juliuspromenade einschwenke, steht auch schon ein junger Mann neben mir und schenkt mir seinen Parkschein, auf dem noch fast eine Stunde Zeitguthaben ist. Ich freue mich sehr, denn so lange werde ich nicht brauchen. Und tatsächlich bin ich schon nach einer halben Stunde zurück. Der Parkschein zieht noch ein Auto weiter, denn zufällig sehe ich beim Abfahren, wie eine junge Frau zum Automaten läuft. Sie freut sich genau wie ich über das kleine Stückchen Papier zum Umsonstparken in bester Lage.